spacer spacer spacer spacer
spacer
spacer
spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer

Eingabe der Entwurfsklassen

spacer

Übersicht

spacer

Programme

spacer

Modus

spacer

Statistiken

spacer

Login

 

 

 

 

 

Einschreibung in die Entwurfsklassen des D-ARCH

transp

 

Modus des internen Einschreibeverfahrens in die Entwurfsklassen des D-ARCH

 

 

Allgemeines

  • Alle Schritte der Einschreibung werden elektronisch durchgeführt. Dies umfasst die Registration der Studierenden, die Erfassung der Prioritäten, die maximal mögliche Zuteilung der Studierenden unter Berücksichtigung deren Prioritätenlisten und des entsprechenden Reglements sowie die Benachrichtigung der Studierenden über deren Zuteilung.
  • In keinem dieser Schritte erfolgt am System eine Manipulation durch einen Dritten, z.B. den Systemadministrator. Insbesondere die Zuteilung erfolgt im Sinne der Chancengleichheit der Studierenden vollständig durch das Einschreibe-Programm.
  • Bei einigen Lehrstühlen übersteigt die Nachfrage das Angebot an Studienplätzen oftmals deutlich. Um den Studierenden die Möglichkeit zu geben, mindestens einmal während des Studiums einen Entwurf an ihrer bevorzugten Professur/Dozentur zu absolvieren, werden höhere Semester bei der Zuteilung bevorzugt.
  • Die Einschreibung wird jeweils ca. einen Monat vor Semesterbeginn für eine Woche geöffnet. Der jeweilige genaue Zeitpunkt wird vom Studiensekretariat des D-ARCH frühzeitig via Web, Aushang und E-Mail kommuniziert.
  • Der Zeitpunkt, zu welchem sich ein Studierender innerhalb des Einschreibefenster einschreibt, hat keinen Einfluss auf die Zuteilung des Studierenden. Auch diese Massnahme ist im Sinne der Chancengleichheit, die Qualität der Internetanbindung eines Studierenden soll keinen Einfluss auf die Chancen einer Zuteilung haben.

 

Ablauf der Zuteilung - Entwurf V-IX

 

Die Studierenden werden, soweit möglich, gemäss ihren Wünschen den Professuren zugeteilt. Diese Wünsche geben sie auf einer Prioritätenliste mit vier Prioritäten bekannt.

 

Um Überbelegungen von Klassen zu vermeiden, wird für die Klassen eine Maximalzahl festgelegt. Diese ist nach Art der Professur abgestuft und wird durch den Vorsteher des Departementes festgesetzt.

 

Falls mehr Studierende eine Professur mit Priorität Eins wählen als Plätze in dieser vorhanden sind, werden die Studierenden gemäss folgenden Kriterien (nachfolgend "Prioritäts-Kategorie" genannt) mit absteigender Priorität zugeteilt:

  • A → Studierende MSc, bestandene Entwurfssemester im Master-Studiengang = 2
  • B → Studierende MSc, bestandene Entwurfssemester im Master-Studiengang = 1
  • C → Studierende MSc, bestandene Entwurfssemester im Master-Studiengang = 0
           sowie Studierende BSc
           sowie Mobilitätsstudierende
           sowie Studierende MSc mit Auflagen

Die Studierenden haben dafür zu sorgen, dass sämtliche Entwurfsnoten aus vergangenen Semestern (auch Noten aus Mobilitätssemestern) zum Zeitpunkt der internen Einschreibung verfügt sind.

 

Falls mehr Studierende der selben Prioritäts-Kategorie eine Professur gewählt haben als freie Plätze in dieser vorhanden sind, führt das Programm eine Zufallszuteilung dieser Studierenden durch. Dabei spielen keine Parameter wie etwa der Name oder der Zeitpunkt der Einschreibung eine Rolle.

  • Studierende, welche nicht in Ihre erst-prioritäre Professur zugeteilt werden konnten, werden mit den selben Prioritäts-Kategorien nach Möglichkeit ihrer zweit-prioritären Professur zugeteilt.
  • Studierende, welche auch nicht in Ihre zweit-prioritäre Professur zugeteilt werden konnten, werden mit den selben Prioritäts-Kategorien nach Möglichkeit ihrer dritt-prioritären Professur zugeteilt.
  • Studierende, welche auch nicht in Ihre dritt-prioritäre Professur zugeteilt werden konnten, werden mit den selben Prioritäts-Kategorien nach Möglichkeit ihrer viert-prioritären Professur zugeteilt.
  • Studierende, welche auch nicht in Ihre viert-prioritäre Professur zugeteilt werden konnten, müssen sich via Aushang beim Studiensekretariat informieren welche Professuren noch über freie Plätze verfügen und melden sich danach direkt bei der entsprechenden Professur/Dozentur.

Weiter gilt:

  • Studierende höherer Prioritäts-Kategorien verdrängen mit ihren zweit-, dritt- und viert-prioritären Stimmen gegebenenfalls bereits zugeteilte Studierende tieferer Prioritäts-Kategorien.

 

Ablauf der Zuteilung - Entwurf III+IV

 

Die Studierenden werden, soweit möglich, gemäss ihren Wünschen den Professuren zugeteilt. Diese Wünsche geben sie auf einer Prioritätenliste mit zwei Prioritäten bekannt.

 

Die Studierenden werden zu gleichen Anteilen den verfügbaren Professuren zugeteilt. Es gibt bei der Zuteilung in die "Entwurf III+IV"-Kurse keine unzuteilbaren Studierenden.

 

Falls mehr Studierende eine Professur mit Priorität Eins wählen als Plätze in dieser vorhanden sind, führt das Programm eine Zufallszuteilung dieser Studierenden durch. Dabei spielen keine Parameter wie etwa der Name des Studierenden, der Zeitpunkt der Einschreibung oder das aktuelle Semester des Studierenden eine Rolle.

  • Einer Professur, die weniger erst-prioritäre Wahlen erhalten hat als sie Studierende aufnehmen muss, werden Studierende aus einer Professur zugeteilt, die erst-prioritär überzählige Wahlen erhalten hat.
  • Es werden nach Möglichkeit Studierende umgeteilt, deren zweit-prioritäre Wahl einer Professur mit einer unzureichenden Anzahl erst-prioritärer Wahlen entspricht.
  • Falls dies nicht möglich ist führt das Programm zufällige "Zwangsumteilungen" einzelner Studierenden durch.

 

Weitere Hinweise

  • Studierende, welche absichtlich Zweit-, Dritt- und Viert-Prioritäten wählen, die bereits Erst-Prioritär überbelegt sind, haben keine bessere Chance auf eine Zuteilung Ihrer Erst-Priorität in einen "Entwurf V-IX"-Kurs. Dies ist an dieser Stelle erwähnt, da einige Studierende anscheinend irrtümlich von einem entsprechenden Verhalten des Einschreibe-Programmes ausgehen. Studierende die so vogehen, erhöhen lediglich die Wahrscheinlichkeit einer Unzuteilbarkeit.
  • Der Hergang der elektronischen Zuteilung wird protokolliert. Studierende, welche Fragen zum Hergang ihrer Zuteilung haben, erhalten nach Voranmeldung beim Studiensekretariat des D-ARCH, studiensekretariat@arch.ethz.ch Einsicht in diese Dokumente.

 

 

 

spacer spacer
Departement Architektur
 
spacer

Kontakt

spacer

Sitemap

spacer

Impressum

spacer
spacer

11. August 2017
Thomas Gemperli

spacer
eth homepage  
 

Top to top