spacer spacer spacer spacer
spacer
spacer
spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer

Download Teilnehmerlisten

spacer

Übersicht

spacer

Programme

spacer

Modus

spacer

Statistiken

spacer

Login

 

 

 

 

 

Einschreibung in die Entwurfsklassen des D-ARCH

transp

 

Details Entwurfsprogramm – Herbst Semester 2017

 

 

 

Angaben zur Professur

 

 

Lehrstuhl 

Gastdozentur A. Brodsky

 

 

Typ 

Gastdozentur Entwurf

 

 

Lage 

HIR C 1

 

 

Webseite 

www.doz.arch.ethz.ch/gastdoz

 

 

Assistierende 

Jürg Spaar, Ekaterina Nozhova

 

 

Kontakt E-Mail 

brodskiy@arch.ethz.ch

 

 

 

 

Angaben zur Entwurfsklasse

 

 

Typ 

Entwurf V-IX

 

 

Thema 

Kraftwerk Amsteg/Siedlung ELEKTROSILA

 

 

Beschreibung
des Entwurfs-programmes 

The Electric power plant Amsteg was built in 1919-1922 to provide the Gotthard railway with electricity. The new production facility, built 1993-98, was adapted to cater for the enhanced capacities and placed inside the mountain. On the surface, the remains of large-scale infrastructure incorporated in a landscape, is visible from a far. This landmark establishes the “Place of (electro) power”. Every myth requires actors, capable of developing and maintaining the Story, to run it through with conviction. The Ideal residential community is a form of urban life, characterized by a common responsibility for the territory and shared values. It is an address, where ideals of everyday life become real; people, united by an idea, find agreement on the actions and rules. The project task is to design a residential community “Elektropower- ELEKTROSILA”, which would maintain genius loci, creating an attractive magnetic-like 'force field' and using the existing infrastructure. The inhabitants have to design their house or parcel (single work), elaborate the rules of the community and its calendar, agreed upon functions of the public spaces (upper Pole and lower Pole) and their design (teamwork). The project will be accompanied with a research deliverable focused on the way of life in a Swiss residential community (small group work). Das Kraftwerk Amsteg wurde 1919 - 1922 gebaut für die Versorgung der Gotthardlinie mit Strom. Im Hinblick auf den Bau des Gotthard-Basistunnels und dem damit verbundenen erhöhten Bedarf an Energie wurde das alte Kraftwerk durch einen Neubau in einer Felskaverne ersetzt. Die Gesamtanlage des Kraftwerks Amsteg ist landschaftsprägend und von weit her sichtbar. Diese Landmarke begründet den "Ort der (Elektrizitäts-) Kraft“. Jeder Mythos braucht Akteure die in der Lage sind, seine Geschichte zu erhalten und zu entwickeln; seinen Charakter überzeugend und greifbar durchzusetzen. Die ideale Siedlung ist eine Form des städtischen Lebens, gekennzeichnet durch eine gemeinsame Verantwortung für das Territorium und gemeinsame Lebenswerte. Sie ist die Adresse, an der sich eine Utopie des Alltagslebens verwirklicht: Menschen, durch eine Idee vereint, finden Einigung über die Handlungen und Regeln, die sie zum Leben erwecken. Die Projektaufgabe besteht darin, eine Siedlung „Elektrokraft - ELEKTROSILA“ zu entwerfen, die den Genius Loci erhalten, ein magnetisches und attraktives Kraftfeld schaffen und die vorhandene Infrastruktur scharfsinnig und respektvoll nutzen würde. Die Einwohner sollen ihr eigenes Haus oder ihre Parzelle entwerfen (Einzelarbeit), die Regeln der Siedlung und ihr Programm entwickeln, die Funktionen der öffentlichen Räume (oberer Pol und unterer Pol) definieren und sie entwerfen (Teamarbeit). Das Projekt wird begleitet von einer Forschung, die sich auf die Lebensweise in einer schweizerischen Siedlung konzentriert (kleine Gruppenarbeit).

 

 

Thematische und methodische Schwerpunkte 

Entwurf, Konstruktion, Landschaftsarchitektur, Modellbau, Visualisierungen, Denkmalpflege

 

 

Lernziele 

The project task is to design a residential community “Elektropower- ELEKTROSILA”, which would maintain genius loci, creating an attractive magnetic-like 'force field' and using the existing infrastructure. The inhabitants have to design their house or parcel (single work), elaborate the rules of the community and its calendar, agreed upon functions of the public spaces (upper Pole and lower Pole) and their design (teamwork). The project will be accompanied with a research deliverable focused on the way of life in a Swiss residential community (small group work). Die Projektaufgabe besteht darin, eine Siedlung „Elektrokraft - ELEKTROSILA“ zu entwerfen, die den Genius Loci erhalten, ein magnetisches und attraktives Kraftfeld schaffen und die vorhandene Infrastruktur scharfsinnig und respektvoll nutzen würde. Die Einwohner sollen ihr eigenes Haus oder ihre Parzelle entwerfen (Einzelarbeit), die Regeln der Siedlung und ihr Programm entwickeln, die Funktionen der öffentlichen Räume (oberer Pol und unterer Pol) definieren und sie entwerfen (Teamarbeit). Das Projekt wird begleitet von einer Forschung, die sich auf die Lebensweise in einer schweizerischen Siedlung konzentriert (kleine Gruppenarbeit).

 

 

LV-Nr. des Entwurfs 

052-1137-17

 

 

Zusätzliche integrierte Disziplin(en) 

 

 

Unterrichts-sprache 

Englisch/Deutsch

 

 

Arbeitsweise 

Einzel-, Gruppen-, kleine Gruppenarbeit (Forschung)

 

 

Daten Zwischenkritiken 

27. September, 10. Oktober, 21. November

 

 

Datum Schlusskritik 

20./21. Dezember

 

 

Einführungs-veranstaltung 

19. September ETH, 10:30 HIR CO 11

 

 

Zusätzliche Kosten 

CHF 32 pro Studierendem (Schätzung, ohne Seminarwochenkosten)

 

 

Integrierte Seminarreise 

Nein

 

 

Verfügbare Plätze 

18

 

 

Plakat des Entwurfs-programmes 

Plakat-Datei (PDF)

 

 

Zurück

 

 

 

spacer spacer
Departement Architektur
 
spacer

Kontakt

spacer

Sitemap

spacer

Impressum

spacer
spacer

11. August 2017
Thomas Gemperli

spacer
eth homepage  
 

Top to top