spacer spacer spacer spacer
spacer
spacer
spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer

Download Teilnehmerlisten

spacer

Übersicht

spacer

Programme

spacer

Modus

spacer

Statistiken

spacer

Login

 

 

 

 

 

Einschreibung in die Entwurfsklassen des D-ARCH

transp

 

Details Entwurfsprogramm – Herbst Semester 2017

 

 

 

Angaben zur Professur

 

 

Lehrstuhl 

Professur K. Christiaanse

 

 

Typ 

Professur für Architektur und Städtebau

 

 

Lage 

ONA G 41

 

 

Webseite 

www.christiaanse.arch.ethz.ch

 

 

Assistierende 

Benno Agreiter, Dimitri Kron, Christian Weyell

 

 

Kontakt E-Mail 

weyell@arch.ethz.ch

 

 

 

 

Angaben zur Entwurfsklasse

 

 

Typ 

Entwurf V-IX

 

 

Thema 

Barcelona Sagrera

 

 

Beschreibung
des Entwurfs-programmes 

Sagrera ist zur Zeit das bedeutendste innere Stadterweiterungsgebiet Barcelonas. Mit dem Bau des Bahnhofs für Hochgeschwindigkeitszüge entsteht auf dem Gebiet des ehemaligen Güterbahnhofs ein internationaler Verkehrsknoten, der die iberische Halbinsel mit Mitteleuropa verbindet: Ein neues Eingangstor für Barcelona. Das ambitionierte Grossprojekt sieht eine grossflächige Überdeckung des neu geplanten Verkehrskorridors vor. Aus Sicht der Stadtplanung ein einzigartiges Potenzial um einen linearen Park als Teil einer neuen Grünraumverbindung zu schaffen, der die Stadt mit dem katalanischen Hinterland verknüpft. Um den Park soll ein dichtes, gemischt genutztes Quartier mit Zentrumscharakter entstehen, das die ehemals voneinander getrennten Quartiere beidseits der Gleise in einen neuen Zusammenhang stellt. Bedingt durch die globale Wirtschaftskrise wurde die Finanzierung des Grossprojekts ab 2008 jedoch zunehmend unsicher, die Arbeiten stagnierten bis im Jahr 2015 ein Baustopp verhängt wurde. Das komplexe Vorhaben, an dem neben der Eisenbahngesellschaft die Stadt Barcelona, die Region Katalonien sowie die staatliche Regierung in Madrid beteiligt sind, muss nun mit gekürztem Budget neu definiert werden und obwohl die Bauarbeiten an der Verkehrsinfrastruktur unterdessen wieder aufgenommen wurden, ist die konkrete Zukunft des städtebaulichen Projekts ungewiss. Aktuell bietet sich dadurch die Gelegenheit neu über das Projekt nachzudenken. In unserem Entwurfsstudio testen wir alternative Planungsszenarien und gehen dabei der Frage nach, wie städtebauliche Projekte mit Zentrumscharakter in Nachbarschaft heterogener Milieus integrativ entworfen werden können. Es sollen Projekte entstehen, die sich mit dem bestehenden Stadtkörper verbinden und dabei nicht nur auf metropolitanem Massstab, sondern auch für die unmittelbare Nachbarschaft einen städtebaulichen und architektonischen Beitrag leisten können. Das Entwurfsstudio beinhaltet eine zweitägige Exkursion nach Barcelona zu Beginn des Semesters (Teilnahme nicht zwingend). Die Bearbeitung der Entwurfsaufgabe erfolgt in Gruppen von jeweils 4 Studierenden.

 

 

Thematische und methodische Schwerpunkte 

Entwurf, Staedtebau, Landschaftsarchitektur

 

 

Lernziele 

Ziel ist die Vermittlung eines breit angelegten systembezogenen Grundwissens, Methodiken und Strategien welche den Studierenden die Evaluation komplexer städtebaulicher Problemstellungen und die Synthese im Städtebaulichen Projekt ermöglicht.

 

 

LV-Nr. des Entwurfs 

052-1121-17

 

 

Zusätzliche integrierte Disziplin(en) 

051-1233-17

 

 

Unterrichts-sprache 

Deutsch (Kritiken teilweise in englischer Sprache)

 

 

Arbeitsweise 

Gruppenarbeit

 

 

Daten Zwischenkritiken 

 

 

Datum Schlusskritik 

20.12.2017

 

 

Einführungs-veranstaltung 

19.09.2017, 10:00, ONA G27

 

 

Zusätzliche Kosten 

CHF 0 pro Studierendem (Schätzung, ohne Seminarwochenkosten)

 

 

Integrierte Seminarreise 

Nein

 

 

Verfügbare Plätze 

42

 

 

Plakat des Entwurfs-programmes 

Plakat-Datei (PDF)

 

 

Zurück

 

 

 

spacer spacer
Departement Architektur
 
spacer

Kontakt

spacer

Sitemap

spacer

Impressum

spacer
spacer

11. August 2017
Thomas Gemperli

spacer
eth homepage  
 

Top to top