spacer spacer spacer spacer
spacer
spacer
spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer

Download Teilnehmerlisten

spacer

Übersicht

spacer

Programme

spacer

Modus

spacer

Statistiken

spacer

Login

 

 

 

 

 

Einschreibung in die Entwurfsklassen des D-ARCH

transp

 

Details Entwurfsprogramm – Herbst Semester 2017

 

 

 

Angaben zur Professur

 

 

Lehrstuhl 

Gastdozentur F. Schneider / J. Studer / U. Primas

 

 

Typ 

Gastdozentur Entwurf

 

 

Lage 

HIT H 41.3

 

 

Webseite 

www.doz.arch.ethz.ch/gastdoz

 

 

Assistierende 

Barbara Schaub, Martin Lepoutre, Amadeo Linke

 

 

Kontakt E-Mail 

urs.primas@arch.ethz.ch

 

 

 

 

Angaben zur Entwurfsklasse

 

 

Typ 

Entwurf V-IX

 

 

Thema 

Welche Stadt wollen wir?

 

 

Beschreibung
des Entwurfs-programmes 

Ausgangslage: Zürich verändert sich. Die Industrie ist verschwunden, die Bevölkerung nimmt wieder zu, ganze Stadtteile werden erneuert. Fast unbemerkt verändert sich auch der städtische Raum. Die effiziente Logik der Projektentwicklung auf unabhängigen Arealen führt dazu, dass sich unterschiedliche Stadtbilder, Lebensweisen und Investitionsmodelle kaum mehr ineinander verschränken. Sie existieren nebeneinander. Das übergeordnete und verbindende System der öffentlichen Räume ergibt sich in erster Linie aus der Verkehrsplanung. Selbst die vielbeachteten, neuen Siedlungen des genossenschaftlichen Wohnungsbaus orientieren sich häufig eher auf eine gemeinschaftliche Innenwelt als auf den grossen Massstab der städtischen Räume und Programme. Modifikationen: Uns interessieren die zunehmend unterbelichteten Schnittstellen zwischen Massstäben, Raumsystemen und Programmen. Wir suchen nach den Konturen einer anderen Logik der Transformation: Eine Logik, die nicht allein von der Parzelle und den Bedürfnissen ihres Eigentümers ausgeht, sondern die vielfältigen Verschränkungen zwischen privaten, gemeinschaftlichen, quartier- und stadtöffentlichen Räumen und Nutzungen aufs Neue thematisiert. Vorgehen: An ausgewählten Schnittpunkten übergeordneter Verbindungslinien erproben wir solche Modifikationen der Stadt. An diesen Brennpunkten untersuchen wir - zunächst in Gruppen - vorgefundene Raumstrukturen, Nutzungen und Typen. Daraus leiten wir Strategien ab für die räumliche, inhaltliche und typologische Transformation und Verdichtung eines Quadranten von jeweils 500 auf 500 Metern. Die Schlüsselprojekte dieser Strategien – städtische Freiräume, Wohnhäuser, Neuinterpretationen bewährter Typen, aber auch ortsspezifische Hybride aus unterschiedlichen Programmen – werden anschliessend individuell zu architektonischen Entwürfen weiterentwickelt. Arbeitsweise: Wir ignorieren absichtlich bestimmte Dogmen der städtebaulichen Praxis der vergangenen Jahrzehnte. Die Arbeit gleicht deshalb eher einer Werkstatt als einem Wettbewerb: Wir suchen gemeinsam nach Antworten auf Fragen, die sich im Verlauf der Untersuchung weiterentwickeln.

 

 

Thematische und methodische Schwerpunkte 

Entwurf, Staedtebau

 

 

Lernziele 

Wir möchten: - eine kritische Auseinandersetzung mit der aktuellen Stadtentwicklung fördern - Architektur in Beziehung zum städtischen Masstab entwerfen und diskutieren - einen innovativen Umgang mit Raumprogrammen und Typologien üben - das Verständnis für die gesellschaftliche Relevanz des Entwerfens vertiefen - einen kollaborativen und forschenden Entwurfsprozess erproben

 

 

LV-Nr. des Entwurfs 

052-1133-17

 

 

Zusätzliche integrierte Disziplin(en) 

 

 

Unterrichts-sprache 

Deutsch

 

 

Arbeitsweise 

Anfangs Gruppenarbeit, anschliessend Einzelarbeit

 

 

Daten Zwischenkritiken 

Mi, 11.10.2017; Mi, 15.11.2017

 

 

Datum Schlusskritik 

Mi, 20.12.2017

 

 

Einführungs-veranstaltung 

Di, 19.9.2017, 10:00, HIL E 47.1.

 

 

Zusätzliche Kosten 

CHF 50 pro Studierendem (Schätzung, ohne Seminarwochenkosten)

 

 

Integrierte Seminarreise 

Nein

 

 

Verfügbare Plätze 

18

 

 

Plakat des Entwurfs-programmes 

Plakat-Datei (PDF)

 

 

Zurück

 

 

 

spacer spacer
Departement Architektur
 
spacer

Kontakt

spacer

Sitemap

spacer

Impressum

spacer
spacer

11. August 2017
Thomas Gemperli

spacer
eth homepage  
 

Top to top