spacer spacer spacer spacer
spacer
spacer
spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer

Download Teilnehmerlisten

spacer

Übersicht

spacer

Programme

spacer

Modus

spacer

Statistiken

spacer

Login

 

 

 

 

 

Einschreibung in die Entwurfsklassen des D-ARCH

transp

 

Details Entwurfsprogramm – Frühlings Semester 2018

 

 

 

Angaben zur Professur

 

 

Lehrstuhl 

Professur M. Angélil

 

 

Typ 

Professur für Architektur und Entwurf

 

 

Lage 

ONA G 34

 

 

Webseite 

www.angelil.arch.ethz.ch

 

 

Assistierende 

Guillermo Dürig, Marcin Ganczarski, Ciro Miguel, Michael Stünzi

 

 

Kontakt E-Mail 

duerig@arch.ethz.ch

 

 

 

 

Angaben zur Entwurfsklasse

 

 

Typ 

Entwurf V-IX

 

 

Thema 

Porto Stadtarchitektur

 

 

Beschreibung
des Entwurfs-programmes 

Die hüglige Topographie mit steil abfallenden Hängen entlang des Douro kontrastiert mit der flachen, steinigen und harschen Geographie der Atlantikküste. Das historisch flussaufwärts gegründete Porto ist ein exemplarisches Beispiel eines Dialogs zwischen Stadt und Natur. Die über Jahrhunderte entwickelte Infrastruktur überwindet die existierenden Höhendifferenzen, schützt die Stadt vor Hochwasser und kontrolliert die Gezeiten. Mit dem Ende der Kolonialzeit entwickelte sich Porto, dank Güterexport und Tourismus, zum wirtschaftlichen und industriellen Zentrum Portugals. Während der Douro für den landwirtschaftlichen Anbau eine historisch wichtige Rolle einnimmt, beherbergt die Küste den Überseehafen Leixões sowie eine Ölraffinerie. Der aus einem heterogenen Konglomerat von Städten und Dörfern bestehende Metropolitanraum Portos umfasst ca. 1.76 Mio. Einwohner und erstreckt sich sowohl entlang des Atlantiks als auch des Douros. Entlang der Küste, welche die Grenze von Salz- und Süsswasser verschwimmen lässt, findet sich eine einzigartige Überlagerung und Koexistenz geschichtlicher und städtebaulicher Proben. Diese reichen von Wasserkraftwerk, Industriegebiet, Lagerhallen, Brücke, Promenade, Befestigungsanlage, Wohnquartier, Strand, Parkhaus, Autobahn, Hochseehafen bis hin zur Ölraffinerie. An dieser Küste, zwischen Fluss, Meer und gebauter Stadtstruktur, soll eine ausdrucksstarke und eigenständige Architektur entwickelt werden, welche in ihrem städtischen Kontext, räumlichen Organisation als auch in ihrer ästhetischen Verantwortung eine klare Haltung aufweist. Die Teilnahme an der Seminarreise ist nicht obligatorisch, wird jedoch empfohlen. Einzel- oder Gruppenarbeiten sind möglich.

 

 

Thematische und methodische Schwerpunkte 

Entwurf, Staedtebau, Modellbau, Visualisierungen

 

 

Lernziele 

Entwickeln verschiedener Analyse- und Notationstechniken zum Verständnis kulturell und ideologisch geformter Architekturen; theoretische Auseinandersetzung mit sozialen und architektonischen Utopien; Entwickeln eines Inventars der utopischen Visionen und baulichen Typologien in Porto mit visionärem Potential; kritische Bewertung des erarbeiteten Instrumentariums; Entwerfen zeitgenössisch relevanter Architekturen auf der Grundlage der Auseinandersetzung mit dem portugiesischen Kontext.

 

 

LV-Nr. des Entwurfs 

052-1114-18

 

 

Zusätzliche integrierte Disziplin(en) 

-

 

 

Unterrichts-sprache 

Deutsch / Englisch

 

 

Arbeitsweise 

Einzel- und Gruppenarbeit, davon 5 oder mehr Wochen Gruppenarbeit

 

 

Daten Zwischenkritiken 

6./7. März, 10./11. April, 8./9. Mai

 

 

Datum Schlusskritik 

KW22

 

 

Einführungs-veranstaltung 

20. Februar, 10:30 ONA

 

 

Zusätzliche Kosten 

CHF 0 pro Studierendem (Schätzung, ohne Seminarwochenkosten)

 

 

Integrierte Seminarreise 

Nein

 

 

Verfügbare Plätze 

36

 

 

Plakat des Entwurfs-programmes 

Plakat-Datei (PDF)

 

 

Zurück

 

 

 

spacer spacer
Departement Architektur
 
spacer

Kontakt

spacer

Sitemap

spacer

Impressum

spacer
spacer

17. Januar 2018
Thomas Gemperli

spacer
eth homepage  
 

Top to top